OneNote: Digitales Schülernotizbuch

Mit OneNote können Kursmappen auch digital geführt werden.

Jedes Kursnotizbuch gliedert sich in drei (vier) Abschnitte:

  1. Schülernotizbücher:Ein privater, gemeinsamer Bereich für die Lehrkraft und jeden einzelnen Schüler. Lehrkräfte können auf das Notizbuch jedes Schülers zugreifen, Schüler sehen aber stets nur das eigene Notizbuch.
  2. Inhaltsbibliothek:Ein schreibgeschützter Bereich, in dem Lehrer Zuteilungen mit Schülern teilen können.
  3. Platz zur Zusammenarbeit: Ein Bereich, in dem alle Kursteilnehmer Elemente freigeben, strukturieren und gemeinsam bearbeiten können.
  4. (Ein vierter Bereich ist nur für den Lehrer sichtbar. In diesem Bereich legt er vorbereitete Dokumente ab, die er später in den Inhaltsbereich oder die Schülernotizbücher ablegen will.

In diesem Inhaltsbereich hat die Lehrkraft eine Anleitung für ein Experiment für alle Schülerinnen und Schüler zur Verfügung gestellt.

Im Schülernotizbuch hat die Musterfrau ein Video des Experiments hochgeladen und eine kurze Beschreibung des Versuchs gegeben:

Um einen Text zu erstellen, tippt man eine beliebige Stelle auf der entsprechenden Seite an. Es entsteht ein Textcontainer, in dem man wie bei allen Office-Programmen schreiben kann.

Um eine Foto oder ein Audio einzufügen, tippt man die Registerkarte „Einfügen“ an.

Zum Einfügen eines Videos muss man anders verfahren. Man sendet ein Foto aus der Foto-App an OneNote. Dazu muss man lediglich das richtige Notizbuch, in die es eingefügt werden soll, auswählen.

Vorheriger Beitrag
Aufgaben in WORD stellen und bearbeiten
Nächster Beitrag
Dokumente konvertieren: PDF in Word
,

auch interessant

Menü