Was man alles mit Servietten machen kann… Serviettentechnik & Handlettering

Am Montag, den 5.10.2021 fing das Projekt Serviettentechnik und Handlettering an, aber was versteht man überhaupt unter Serviettentechnik und Handlettering?

Serviettentechnik ist eine Technik , mit der man ganz einfach Sachen aus Materialien wie Glas, Holz oder Ton mit Servietten gestalten kann. Diese Technik ist sehr vielfältig, da hierbei der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Handlettering ist auch bekannt unter dem Begriff „Kalligraphie“. Es handelt sich um eine Art Schönschrift bei der man sehr sorgfältig schreibt.

Das Handlettering kann man zu verschiedenen Zwecken verwenden, zum Beispiel um Geschenke zu verschönern , Überschriften interessant zu gestalten oder Karten das gewisse Etwas zu geben. Die Einführung in unserem Projekt begann mit einem kurzen Video, das zeigte, wie man die Serviettentechnik richtig anwendet. Danach wagten wir uns an das erste Material, Untersetzer aus Pappe. Bei der Serviettentechnik ist zu beachten, dass man sehr sorgfältig und langsam arbeitet, um ein sehr schönes Ergebnis zu erzielen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die Vielfalt an Servietten war groß, da alle Teilnehmer welche für jeden Anlass mitgebracht hatten.

Ob große oder kleine Motive , bunte oder schlichte, für den Herbst oder Sommer, alles war dabei. Nach der Übungsphase haben wir uns an etwas schwerere Materialien wie Blumentöpfe, Kerzen oder Holzschachteln sowie Gegenstände aus Glas getraut. Serviettentechnik ist ein Spaß für Groß und Klein! Am Mittwoch starteten wir die Einführung ins Handlettering, wieder mit einem Video. Die Handletteringtechnik ist super geeignet, um Geschriebenes mit verschiedenen Überschriften zu verschönern oder bereits vorhandene Motive auf zu hübschen. Hierbei ist zu beachten, dass man sehr langsam und sorgfältig wie auch ordentlich schreibt. Auch sollte man die Stifthaltung beachten, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten. Als erstes haben wir einige Handletteringübungen gemacht um sicher im Umgang mit den Stiften (Brushpens) zu sein.Danach haben wir an die ersten Geschenkkarten gemacht. Um diese interessanten individuell zu gestalten, haben wir eine Aquarelltechnik verwendet, die ohne Pinsel und Aquarellfarbe auskommt und einfach nachzumachen ist.

Das Projekt hat allen sehr viel Spaß gemacht. Es sind wirklich sehr schöne Endprodukte entstanden, vom Geschenktüten, über Teelichtern bis zu Schmuckdöschen und Vogelhäuschen. Aber seht selbst…😉

(Ein Bericht von Emily Korn, 8.6)

 

Vorheriger Beitrag
Badminton
Nächster Beitrag
Leben mit und in der Natur

auch interessant

Menü