Klasse 6.1 im Bingofieber

Das Bingospiel war eine Belohnung für die gute Mitarbeit der Klasse im Matheunterricht.
Schnell merkten wir, dass es kein normales Bingo war, wie es alte Damen spielen, sondern
Aufgaben zur Wahrscheinlichkeitsrechnung gelöst werden mussten.
Toll war,dass wir selbst die Gewinne in Haupt-und Trostpreise aufteilen durften.
Die Spielregeln besagten, dass man für ein Bingo 5 Aufgaben horizontal, waagerecht oder diagonal richtig lösen musste.  Jetzt ging es endlich los: Die Stimmung im Raum hat geknistert, denn nicht jedes Bingo war gültig. Aber jeder wollte einen Hauptpreis gewinnen.
Nach einer anfänglichen Bingoflaute kam die Bingowelle. Mit insgesamt 18 Bingos haben wir die Stunde gerockt.
Statement von Lolita: Ich fand es gut, weil es Spaß gemacht hat, wir alle etwas gelernt haben und alle einen Preis bekommen haben.

Unser Fazit: Spaß und Lernen können sich vertragen.

Klasse 6.1

Vorheriger Beitrag
Turnerinnen der GSF erfolgreich beim Bezirksfinale von Jugend trainiert für Olympia
Nächster Beitrag
Schauspieler bei „Kwela,Kwela“
, ,

auch interessant

Menü